BLACKBIRD – Of Heroes And Enemies

37 Minuten Eier, Eier und nochmals Eier

Tja, was gibt es zu schreiben zu den “Shooting”-Stars der hiesigen Rockszene. Viel Wirbel im Vorfeld steigerte die Vorfreude im Hardrock-Lager. Zurecht. Mehr im Fahrwasser von Airbourne und Konsorten als an den Zügeln des AC/DC Rock’n’Roll Trains zeigen BLACKBIRD auf ihrem Debüt – lässt man mal den 2011er Output “It’s Only Rock’n’Roll” unter der Fahne von Frontmann Angus Dersim weg – Qualitäten, die eine Hardrockband im abgegrasten Genre zeigen muss. Fette Riffs, druckvolle Produktion, dreckige Stimme, eine enorme Energie und keine überlange Tracklist. Auf den Punkt gebracht hat die Band einfach Eier und zeigt das auch zur Genüge auf den knapp bemessenen 37 Minuten Laufzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.