Kissin' Dynamite – Generation Goodbye

Kissin’ Dynamite – Generation Goodbye

Album Release 08.07. & große Tour im Herbst

Tour
Kissin’ Dynamite gehen anlässlich der bevorstehenden Veröffentlichung ihres neuen Albums Generation Goodbye (Release Date 08.07.2016) im Herbst auf große Deutschland-Tour mit einigen Konzerten in angrenzenden Ländern.

 
Nach Steel Of Swabia (2008), Addicted To Metal (2010), Money, Sex & Power (2012) und Megalomania (2014) kommt am 08.07.2016 das mittlerweile fünfte Studioalbum der sympathischen und authentischen Schwaben auf den Markt. Doch diesmal ist ein entscheidender Aspekt anders, als bisher: Das Album wurde nicht nur aufgrund der Trennung der Band von ihrem Management (Ende 2014) unter eigener und selbstständiger Organisation getextet und komponiert, auch die Produktion übernahm die Band diesmal komplett selbst! Ja, ihr habt richtig gelesen. Produziert wurde Generation Goodbye durch Songwriter und Sänger Johannes ‘Hannes’ Braun höchst persönlich.
Cover
Bei jedem einzelnen Song der neuen Scheibe merkt man Hannes Braun (Gesang), seinem Bruder Ande Braun (Gitarre), Jim Müller (Gitarre), Steffen Haile (Bass) und Andreas Schnitzer (Schlagzeug) an, dass sie sich im Laufe der letzten Jahre enorm weiterentwickelt haben und ein ganzes Stück weit erwachsen geworden sind. Generation Goodbye ist ein regelrechter Aufruf an die Gesellschaft, die Augen nicht vor dem stattfindenden Wandel zu verschließen und zu realisieren, dass es an der Zeit ist, dieser Entwicklung den Rücken zu kehren. Nicht nur die aktuellen Geschehnisse im Bereich der Politik & Wirtschaft beeinflussten dabei das Songwriting. Gerade mit ihrem Song Hashtag Your Life gehen die fünf Schwaben auf ein sehr aktuelles und vor allem brisantes Thema der heutigen Jugend ein: der zunehmenden Abhängigkeit von Smartphone und Social Media. Auch in ihren anderen Liedern kann man diese und ähnliche Thematiken immer wieder heraushören, was mitunter ein weiterer Beweis für den Reifungsprozess der Band ist. Sänger Hannes zeigt mit der Halbballade If Clocks Were Running Backwards eindrucksvoll, dass er nicht nur rockig frech, sondern durchaus auch sehr emotional singen kann. Für ihren ausdrucksstarken Song Masterpiece haben sich Kissin’ Dynamite sogar extra Beyond The Black-Frontfrau Jennifer Haben ins Boot geholt – eine sehr interessante und vor allem überraschende Mischung, welche auf jeden Fall gelungen ist. Teils schon hymnenartige Kracher wie Titelsong Generation Goodbye, She Came She Saw, sowie zum Mitgröhlen animierende Rocker wie Flying Colours und vor allem der geniale Schlusssong Utopia verdeutlichen nicht nur den Facetten-Reichtum der Band, sondern machen das neue Album auch gleichzeitig zu ihrem stärksten und bisher besten Werk überhaupt.
Da kann man nur sagen: Legt eure Smartphones einfach mal zur Seite und genießt dieses äußerst vielseitige und erwachsene Hammeralbum der fünf Hard Rocker aus Schwaben, welche sich mittlerweile einen angenehmen Touch an Metal angeeignet haben.
Tracklist:

  1. Generation Goodbye
  2. Hashtag Your Life
  3. If Clocks Were Running Backwards
  4. Somebody To Hate
  5. She Came She Saw
  6. Highlight Zone
  7. Masterpiece
  8. Flying Colours
  9. Under Friendly Fire
  10. Larger Than Life
  11. Utopia

Tourdaten für Deutschland:

  • 20.10.2016 Berlin – Binuu
  • 21.10.2016 Hameln – Sumpfblume
  • 22.10.2016 Hamburg – Knust
  • 28.10.2016 Aschaffenburg – Colos-Saal
  • 29.10.2016 Köln – Underground
  • 10.11.2016 Nürnberg – Hirsch
  • 12.11.2016 Leipzig – Hellraiser
  • 19.11.2016 München – Backstage
  • 25.11.2016 Bochum – Matrix
  • 26.11.2016 Kaiserslautern – Kammgarn
  • 03.12.2016 Stuttgart – LKA Longhorn

Links:
Kissin’ Dynamite
AFM Records
Shop
Tourdaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.