Uriah Heep – Live at Koko

Uriah Heep – Live at Koko

Wenn eine Band, wie Uriah Heep, welche bereits seit über 45 Jahren im Rockgeschäft tätig ist, ihr mittlerweile 14. Live-Album auf den Markt wirft, ist die Erwartungshaltung verständlicherweise erst einmal verhalten.
Was man von Uriah Heep allerdings erwartet, ist kerniger Hardrock mit dem unverwechselbaren, für sie typischen Sound und diese Erwartung wird voll und ganz erfüllt.
Uriah Heep - Live at Koko Cover


Gleich der Opener „Against All Odds“ zeigt in welche Richtung das Konzert geht. Der für Uriah Heep typische, von Synthesizern unterlegte Sound macht Lust auf mehr. Die Band beweist einmal mehr, dass sie auch auf der Bühne im Laufe der Jahre nichts verlernt hat und sie zu der Kategorie gehören, welche nicht nur im Studio gut klingen. Die Qualität ist für Liveaufnahmen durchweg gut (da könnte ich ganz andere Beispiele hier anbringen) und die Setlist lässt zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommen.
Uriah Heep nimmt uns mit auf einen Streifzug ihrer Bandgeschichte und natürlich dürfen die Klassiker wie z.B. „Look At Yourself“, „Easy Livin´“ oder auch „Lady In Black“ nicht fehlen. Aber auch aus dem aktuellen Album „Outsider“ findet man beispielsweise „One Minute“ auf dieser Doppel-CD.
Ich selbst bin kein Freund von überlangen Musikstücken, die britischen Hardrocker haben es allerdings geschafft, mich mit einer Aufnahme von „July Morning“, welche doch stolze 12:24 Minuten andauert,  durchweg zu begeistern.
Fazit: Ein solides Live Album welches nicht nur die Fans von Uriah Heep begeistern dürfte.
Label: Frontiers Records S.R.I.
Jahr: 2015
Running Time: 96:44
Kategorie: Neuerscheinungen
Autor: WildChild

One Comment on “Uriah Heep – Live at Koko”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.