Lazarus Dream – Alive

Melange aus melodischem Hard Rock und klassischem Progressive Metal

Achtung! RockLiveRadio Special am 2. November 2020 ab 20.00 Uhr!

Lazarus Dream veröffentlicht am 13. November 2020 via Pride & Joy Music ein neues Album mit dem Titel „Alive“.

RLR Tom wird Euch dieses Album am Montag, dem 2. November 2020 in einem Special vorstellen. Carsten Lizard Schulz und Markus Pfeffer werden via Skype Frage und Antwort stehen und möchten auch gerne einige CDs vergeben an unsere Chatter. Zum Album…

Mit Kunstfertigkeit und inspirierend-fesselndem Groove bereitet die neue deutsche Hard Rock-Formation LAZARUS DREAM, bestehend aus Multi-Instrumentalist Markus Pfeffer und Powerhouse-Sänger Carsten Lizard Schulz, auf ihrem Debütalbum „Alive“ einen Hörgenuss, der so groß und tiefgehend ist, wie die Emotionen, die sich daraus entwickeln.

Carsten Lizard Schulz liefert eine kraftvolle Performance ab und macht das Album zu einer Zusammenstellung ergreifender Vocals, wie sie Musikliebhaber weltweit von ihm gewohnt sind und auf von Kritikern geschätzten Alben von EVIDENCE ONE, DOMAIN, DEAD END HEROES und MIDNITE CLUB kennen, um nur einige zu nennen.

Markus Pfeffer war in den frühen Neunzigerjahren Mitglied der international gefeierten deutschen AOR-Band SCARLETT und liefert Riffs und Griffbrett-Akrobatik, die man in dieser Kompromisslosigkeit nur selten auf Alben seiner Stammband WINTERLAND zu hören bekommt, die Ende 2010 die deutschen Amazon-Download-Charts anführte. Auf dem LAZARUS DREAM-Album spielt er nicht nur Gitarre, sondern auch Bass und Keyboards.

Als Gast fungiert an den Drums kein Geringerer als Markus Kullmann (SINNER, VOODOO CIRCLE, Glenn Hughes), der nicht nur für einen unglaublichen Groove sorgt, sondern die Songs auf ein neues Niveau hebt. Weitere musikalische Gäste sind Percussionist Thomas Rieder, Flötistin Sabrina Roth und Thomas Nitschke an Hammond und Synths.

Gemastered wurde „Alive“ von Markus Teske in den Bazement Studios (VANDEN PLAS, SAGA, MOB RULES…)

Die Highlights des 13 Titel umfassenden Albums „Alive“ reichen von unbestreitbar immens eingängigen Refrains und melodiösen Twin-Guitar-Soli in Songs wie „Wings Of An Eagle“ und „Hotel Overload“ bis hin zu progressiven Arrangements in überlangen Stücken wie „Dawn Of Time“ und „Fleshburn“ (wobei letzteres den Hörer mit einem arabischen Flötenintro überrascht und Gänsehaut garantiert).

Bei zahlreichen Stücken wird grooviges Gitarren-Riffing mit bombastischen Chor-Arrangements und introvertiert nachdenklichen Texten kombiniert, insbesondere in Tracks wie „The Healing Echoes“, „House Of Cards“, „Desert Mind“ und „Can’t Take My Soul Away“.

Alles in allem bieten LAZARUS DREAM eine frische, lebendige und begierige Melange aus melodischem Hard Rock und klassischem Progressive Metal ohne vordergründige Schwelgerei in alten Zeiten… Pfeffer und Schulz bilden dabei ein starkes Songwriter-Duo und damit das Fundament für ein Album voll inspirierter melodischer Hard RockGlückseligkeit, die vor allem Fans von Bands wie QUEENSRYCHE und DOKKEN ansprechen dürfte.

Tracklist:
01. Dawn Of Time
02. House Of Cards
03. Wings Of An Eagle
04. Can’t Take My Soul Away
05. Listen
06. Fleshburn
07. The Healing Echoes
08. Desert Mind
09. Visions and Sins
10. Steam
11. Don’t Blame Me
12. Hotel Overload
13. Days Of Darkness And Rain

Line-Up:
Carsten Lizard Schulz
Markus Pfeffer
Markus Kullmann

RockLiveRadio bedankt sich bei

 

Homepage
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.