Wichtig! Stream-Umstellung ab Samstag, 12. Dezember 2020

Liebe Hörerinnen und Hörer,
Freunde von RockLiveRadio

Bitte lest Euch die nächsten Zeilen durch, damit es für Euch und uns einfacher wird.

Natürlich sind wir uns bewusst, dass die Umstellungen, die wir zur Zeit machen, nicht für jeden einfach sind. Sie sind aber notwendig, um auch in Zukunft gut und sicher für Euch zu arbeiten.

Falls Ihr irgend welche Fragen habt oder nicht klar kommt, im Chat oder per Mail wird Euch gerne weiter geholfen.

RockLiveRadio hat einen neuen Stream-Anbieter
Ab 12. Dezember 2020 läuft nur noch dieser Stream

Zunächst ein paar Tipps, wie Ihr auf den neuen Stream kommt.

Direkt-URL (z. B. für WLAN-Radios):
http://server7.streamserver24.com:28813

Winamp/iTunes

Windows Media Player

Real Player

Quick Time

Außerdem gibt es noch einen Proxy für alle, die sich dort aufhalten, wo Ports gesperrt sind (z. B. am Arbeitsplatz):
http://server7.streamserver24.com/proxy/rocklive?mp=/stream

Damit es nicht allzu schwierig wird, laufen die Sendungen im Moment auch schon auf dem neuen Stream unter Stream 2.

So könnt Ihr schon mal testen und ggf. schon mal unter Favoriten abspeichern, damit Ihr es beim nächsten mal wieder findet. Das war’s eigentlich schon.

Warum machen wir das?

Da die Abstände der Ausfälle bei unserem alten Stream-Anbieter immer kürzer werden und der Server nicht mehr zeigemäß ist, haben wir nun beschlossen, einen neuen zu wählen.

Es hat mehrere Gründe:

1. Die Sicherheit (https war beim alten Server nicht möglich.

2. Die Sendequalität (alt=192 kbps, neu=256 kbps).

Ausserdem, 150 statt 50 freie Slots, das heißt, es können mehr Hörer zugreifen.
Schließlich und Endlich noch der Preis-Aspekt. Die Kosten des neuen Servers sind etwa 1/3 von dem, was wir bisher bezahlen.

Zur neuen Webseite:

Wie Ihr wahrscheinlich schon festgestellt habt, hat sich unsere Webseite mittlerweile sehr verändert.

Warum machen wir das?

Auch das hatte mehrere Gründe.

1. Die Sicherheit

Unsere alte Seite entsprach nicht mehr den derzeitigen Sicherheitsstandards. Verschlüsselung usw. (https). Wir wollen natürlich für Euch und für uns, dass wir alle sicher im Internet unterwegs sind.

Dadurch wurde RockLiveRadio auch nicht mehr so gut bei den Suchmaschinen gefunden (Google, Yahoo usw.).

2. Veralteter Server

Auf unserer alten Seite war es nicht mehr möglich, notwendige Updates zu machen, weil die Software veraltet war. Auch war auf dem Server nicht mehr so viel Speicherplatz.

Wenn wir alles so gelassen hätten, wären wir nicht daran vorbei gekommen, ältere Artikel zu löschen.

Auch eine Umstellung auf eine sichere Webseite (https) wäre da nicht so einfach möglich gewesen.

3. Übersicht auf der Homepage

Auf unserer alten Homepage war es nicht möglich, so viele Artikel einzustellen, ohne dass es unübersichtlich wurde.

Daher habe ich mir Gedanken gemacht, wie es einigermaßen übersichtlich bleibt und trotzdem die Artikel alle untergebracht werden können.

Dieses ist notwendig, nicht nur weil wir Euch mit so vielen Informationen wie möglich versorgen wollen.

Wir sind natürlich auch unseren Partnern verpflichtet (Plattenfirmen, Agenturen usw.) die uns mit Musik versorgen, meist weit vor Veröffentlichung der Alben.

Damit hängt dann auch der Speicherplatz auf dem Server zusammen.

4. Speicherplatz, Kosten und Geschwindigkeit

Wir haben nun unseren neuen Server so ausgewählt, dass wir in den nächsten Jahren nicht in Platznot geraten.

Weiterhin ist der Server schneller und besser erreichbar und somit der Seitenaufbau sehr viel schneller. Auch kostet er nicht viel mehr als der alte Server.

Nachdem die Umstellungen so weit abgeschlossen sind, wünschen wir Euch weiterhin gute Unterhaltung und viel Spaß mit RockLiveRadio.

Natürlich hat es während dieser Umbauarbeiten hier und da auch schon mal etwas gehakt.

Vor allem deshalb, weil wir ja auch alle keine Profis sind, die so etwas täglich tun.

So lief auch der Player auf der Homepage nicht, weil der alte Stream kein https ist.

Aber, wenn ich mir jetzt so unser Gesamtwerk ansehe, denke ich, dass man zufrieden sein kann.

RLR Willi, Sendeleiter

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei Sven Ossenbühl und Holger Craemer (RLR Quomaniac) bedanken, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.