Gandalf’s Fist – The (Re)Master and the Monkey

Die mittelalterlichen Weltraum-Rock-Zauberer, Gandalfs Fist, feiern das 10-jährige Jubiläum ihres Debüts Albums mit einer Sonderausgabe mit dem Titel „The (Re) Master and the Monkey.”

Überflutet mit verwegener Akustik, knirschenden Riffs und hochfliegenden Synthesizern, was sicher eines der bizarrsten und psychedelisch allegorischsten Konzeptalben ist, in lebender Erinnerung komplett überarbeitet und von Grund auf neu aufgenommen.

Es enthält eine brandneue Erzählung, Elemente, die die Veröffentlichung fest in Einklang mit ihrer “Clockwork” Saga bringen, die  kritische Anerkennung erhalten hat, wie:

„Ein faszinierendes musikalisches Meisterwerk, das episch ist und in seiner Form absolut eine atemberaubende Lieferung ”
– Prog Radar –

“Du musst das bekommen … ein karrierebestimmendes, magisches Epos.”
– Prog Magazine –

„Reduziert Rick Wakemans King Arthur auf das Niveau eines Chas & Dave Cockney Kniehoch “
– Classic Rock Mag –

„Eines dieser Konzepte, über das über viele Generationen hinweg gesprochen wird  … 5/5 ”
– Power of Prog –

In einem der sicherlich ungewöhnlichsten Konzepte der letzten Zeit erzählt das Album die Geschichte eines beinlosen, abscheulichen Frosches namens Pierre Du Gateau, der nach Beschwörung einer Quantenfledermaus aus der 10. Dimension, auf dem Kopf eines Affen herum reitet und verzweifelt versucht, Herrscher der Welt zu werden .

Die fantastische und allegorische Geschichte wird in einer brandneuen Interpretation präsentiert. Angesichts der Tatsache, dass das Original weitgehend als experimentelle Demo angesehen wurde und nie physisch veröffentlicht wurde, kann das Debütalbum wirklich als brandneues Album angekündigt werden.

Die Songs auf dem Album reichen von bombastischen Orchester-Mäandern über Folk-Shanties bis hin zu Heavy Metal Riffing und sogar akustischem Samba – oft innerhalb eines einzigen Songs!

Außerdem, im Gegensatz zu den vorherigen Sondereditionen ihrer vorherigen Alben (Road to Darkness und A Day in the Life of a Universal Wanderer), „The (Re)Master and the Monkey“, ist eine Full-Band-Anstrengung.

Ihre erweiterte Besetzung haucht einem verdammt guten Album, das geduldig geruht hat, noch mehr Leben ein.

10 lange Jahre ruhend!

Erhältlich ab 21. Januar 2021 über die offizielle Website  (Vorbestellung derzeit verfügbar).
Digital Download Release: über Bandcamp / iTunes / Youtube Music / Amazon & mehr.

Tracklist:
01. A Fool’s Folly
02. The Master and the Monkey (Part 1)
03. Seaworm!
04. Stakes at Low Tide
05. Momentous Days
06. The Siren’s Kiss
07. Creatures Great, Creatures Small
08. Maurice the Bat
09. The Wandering Rocks
10. The Life and Crimes of Pierre du Gâteau
11. Croak of Truth
12. Dance of Umbra
13. A Trick of the Tongue
14. Xavier the Troll
15. All that Glisters…
16. The Master and the Monkey (Part 2)

Line-Up:
Dean Marsh – Vocals, Guitar, Synths, Mandolin, Bass
Luke Severn – Additional Vocals
Chris Ewen – Bargain Snack Procurement
Stefan Hepe – Drums, Percussion
Keri Farish – Female Vocals on “The Siren’s Kiss”
Ben Bell – Keys & Backing Vocals on “Maurice the Bat” and “The Master and the Monkey (Parts 1&2)
with
Faliq Auri – Uilleann Pipes and Whistles on “Stakes at Low Tide”
Alicia Marsh – Narration

RockLiveRadio bedankt sich bei

Homepage
Facebook
Twitter
Bandcamp
Itunes
Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.