Squealer – Insanity

Die in den 80er Jahren gegründeten, Power/ Thrash Metaller SQUEALER melden sich in Form ihres zehnten Studioalbums “Insanity” mit aller Macht zurück – und das neue Opus fängt nahtlos dort an, wo der erfolgreiche Vorgänger aufhörte!

Wie immer zeigt der Fünfer seine Vielschichtigkeit und Flexibilität: „Isanity“ bietet alles, was ein Metalfan erwartet. Powerballaden wie „Black Rain“ gehen Hand in Hand mit Thrash Metal-Hymnen wie dem Opener „Into Flames“, “Hunter Of Myself” und “My Journey” oder kräftigen Metalsongs wie “Bad Tasting Sin” oder “Insanity” einher.

SQUEALER haben es über die Jahre hinweg zweifelsohne geschafft, ihre Wurzeln zu behalten, aber dennoch einen eigenen, top-modernen Sound zu erschaffen, der von regelmäßig auch mehrstimmige Chorpassagen umfasst.

Die Band besteht heute aus Lars Döring (Gitarren), Michael Schiel (Gitarren), Sebastian Werner (Vocals), Manuel Roth (Bass) und dem neu hinzugestoßenen Schlagzeuger Peter Schäfer.

Ito Grabosch fungierte, wie auch schon beim Vorgänger, als Recording Engineer, Roland Grapow (Helloween/ Masterplan) übernahm den Mix und das Mastering. Für „Insanity“ konnten SQUEALER mehrere Gastmusiker gewinnen.

Auf dem Song „Black Rain“ sind als Gastsänger Bernhard Weiss (AXXIS) und Zak Stevens (CIRCLE II CIRCLE, SAVATAGE, TSO) als Sänger und Roland Grapow (Masterplan, ex Helloween) mit einem Gitarrensolo zu hören; während Ingmar Klipper das Piano auf “Low-flying Brains” bediente.

“Insanity” ist die zweite Veröffentlichung von SQUEALER auf dem  deutschen Label Pride & Joy Music und erscheint am 4. Dezember 2020. Die Stücke “Black Rain” und “Bad Tasting Sin” erscheinen vorab als Singles und Audiovideos.

Tracklist:
01. Into Flames
02. Salvation
03. Bad Tasting Sin
04. My Journey
05. Low-flying Brains
06. Hunter Of Myself
07. Insanity
08. Lose Control
09. Power Of Bliss
10. Black Rain

Line-Up:
Lars Döring (guitars)
Michael Schiel (guitars, backing vocals, piano “Black Rain”)
Sebastian Werner (vocals)
Manuel Roth (bass, backing vocals)
Peter Schäfer (drums)

Gäste: Zak Stevens, Bernhard Weiss und Roland Grapow.

RockLiveRadio bedankt sich bei

Homepage
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.