Helstar – Clad in Black

HELSTAR gewährten mit ihrer 7″ Single „Black Wings Of Solitude“, welche im Oktober 2020 erschienen ist, bereits einen Ausblick auf das, was nun folgen wird. Nun hat es die Band auf eure Kehlen abgesehen!
Das Digipak des Albums enthält 2 CDs: Auf der ersten CDs gesellen sich zu den beiden Songs, die man auf der 7″ findet, noch zwei weitere neue Songs sowie einige Coverversionen, in die ihr eure Zähne schlagen könnt. Auf der zweiten CD befindet sich das komplette vorherige Studioalbum „Vampiro“.

Der neue Release der US Metal Institution HELSTAR – ist ab 26. Februar 2021 erhältlich via Massacre Records als 2-CD Digipak, limitierte Vinyl LP in diversen Farben sowie in digitaler Form.

„Vampiro“ ist ein Konzeptalbum, welches sich um Dracula und andere blutsaugende Kreaturen dreht, und es war keine Überraschung, dass sich HELSTAR nach Veröffentlichung ihres Albums „Nosferatu“ (1989) erneut mit diesem Thema beschäftigt haben, da Sänger James schon seit jeher fasziniert von Vampiren ist.

James dazu: „Machen wir uns nichts vor: Die Welt der Vampire ist größer als jemals zuvor! Man kann nicht viel falsch machen, wenn man sich mit dem Thema der seelenlosen Wesen ohne Spiegelbild befasst. Mit ihrer bläulichen Haut, ohne Puls und mit einem nie endenden Durst nach Blut; deren einziger Feind das Kreuz, der Holzpflock und die Sonne ist!“

Kein Wunder also, dass HELSTAR eine Referenz aus Bram Stokers Roman „Dracula“ als Titel für den kommenden Release benutzt haben: „Clad in Black“ bezieht sich auf eine Schilderung Jonathan Harkers, als er das erste Mal auf Dracula traf und ihn wie folgt beschrieb: „(…) clad in black from head to foot, without a single speck of colour about him anywhere“. [„(…) von Kopf bis Fuß schwarz gekleidet – keine Spur von Farbe an ihm.“]

Die neuen Songs der ersten CD und die Songs der „Vampiro“ gehören unweigerlich zusammen: Sie sind ein lebender Beweis dafür, dass die Welt der Untoten lebendig ist und dies für  unzählige Jahrhunderte auch so bleiben wird – und das ist erst der Anfang!

Fakten:

CD 1 „Clad in Black“
• Produziert von Larry Barragan in den Hombre Malo Studios, Houston (TX).
• Gemischt von Martin „Mattes“ Pfeiffer in den Redhead Studios, Wilhelmshaven.
• Gemastert von Stefan Kaufmann im ROXX Studio.

CD 2 „Vampiro“
• Produziert von Larry Barragan in den Hombre Malo Studios, Houston (TX).
• Gemischt und gemastert von Bill Metoyer in den Skull Seven Studios

Tracklist:
CD 1 – Clad in Black
01. Dark Incarnation (Mother Of The Night)
02. Black Wings Of Solitude
03. Across The Raging Seas
04. Restless And Wild *
05. After All (The Dead) **
06. Sinner ***
CD 2 – Vampiro
01. Awaken Unto Darkness
02. Blood Lust
03. To Dust You Will Become
04. Off With His Head
05. From The Pulpit To The Pit
06. To Their Death Beds They Fall
07. Malediction
08. Repent In Fire
09. Abolish The Sun
10. Black Cathedral
11. Dreamless Sleep
Total Playing Time: 89:70 Min. (2-CD)

Line-Up:
James „Vampiro“ Rivera – Vocals
Larry Barragan – Guitars
Andrew Atwood – Guitars
Garrick Smith – Bass
Michael Lewis – Drums

RockLiveRadio bedankt sich bei

Facebook
Twitter
Instagram
Spotify
Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.