Signum Regis – Made in Switzerland

Die Melodic-Metal-Band Signum Regis ist hier mit ihrem allerersten Live-Album!

Das Album wurde aufgenommen in Wiedlisbach, Schweiz, letztes Jahr und wurde von Tony Lindgren (Amorphis, Dragonforce, Powerwolf) gemastert.

Das Live-Album enthält 14 Songs aus verschiedenen Alben, jedoch mit Schwerpunkt auf den jüngsten Veröffentlichungen „The Seal of a New World“ und „Flag of Hope“, aufgenommen vom aktuellen Sänger Jota Fortinho.

Ronnie König von Signum Regis kommentiert das Live-Album: „Wenn ich etwas über dieses Album in einem Satz sagen müsste, würde ich sagen: „Wir sind zum Veranstaltungsort gekommen, um eine reguläre Show zu spielen und wir kamen mit einem Album zurück.“

Es gab keine besondere Vorbereitung oder lange Planung für dieses Live-Album.

„Die Show wurde 2021 aufgezeichnet in der Schweiz, dem Spitzenjahr der Covid-Pandemie. Natürlich hatten wir gehofft, dass wir ein paar nette Audiodateien aufnehmen könnten und vielleicht auch ein Video von der Show aufzunehmen, damit wir einige Clips in den sozialen Netzwerken posten können.

Wir wollten, dass die Fans während des Jahres, in dem die Möglichkeiten sehr, sehr begrenzt waren, uns live zu hören und zu sehen.

Zum Glück hatte das Soundboard eine eingebaute Festplatte für die Aufnahme. Die Audio-Aufnahmen sind besser geworden als erwartet.

Wir haben alle Spuren separat in hoher Auflösung bekommen, also entschieden wir uns für etwas Mixing und Postproduktion.

Es ging vom Mischen eines Songs zum Mischen des Ganzen Show, um es als Live-Album zu veröffentlichen.“

Das Album erscheint nun am 10. Juni 2022 via Beyond The Storm Productions und kann hier vorbestellt werden.

Tracklist:
01. The Promised Land
02. Through the Desert, Through the Storm
03. A Memory
04. Given Up For Lost
05. The City of God
06. Phantasmagoria
07. Enslaved
08. Prisoner’s Elegy
09. I Always Go All-In
10. Never Surrender
11. My Guide in the Night
12. Fly Away
13. Living Well
14. Wrath of Pharaoh

Line-Up:
Jota Fortinho – Lead vocals
Filip Koluš – Guitar
Majo Sucháň – Guitar
Ronnie König – Bass
Ján Tupý – Keyboards, backing vocals
Jaro Jančula – Drums

RockLiveRadio bedankt sich bei

 

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram
Spotify
Soundcloud
Youtube
Bandcamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.